Verein ehem. Mauritianer e.V.

Priv. Mauritius-Gymnasium Büren

Letzte Aktualisierung:  16.09. 2021

Am 12. und 13. August 2022 wird das von dem Altschüler Stephan Rumphorst (Abi 1991) geschriebene Theaterstück "Moritz von Büren" im Binnenhof des Mauritius-Gymnasiums aufgeführt. Ca. 25 - 30 Schülerinnen und Schüler werden dann neben der musikalischen Umrahmung auf der Bühne sein. In Workshops in den Oster- und Sommerferien werden Proben sein. Die entsprechenden Fachschaften (Deutsch, Musik und Kunst) und das gesamte Lehrer*innenkollegium bereiten schon jetzt diese einzigartige Aufführung vor. Infos für die Schülerinnen und Schüler kommen in Kürze.

Zur Aufführung des Theaterstücks sind auch die ehemaligen Mauritianer sehr herzlich eingeladen. Infos dazu stehen demnächst auf dieser Seite und in der Winterausgabe der CONTEXT. Bitte schon jetzt die Termine vormerken!

Neues aus Schule und Kollegium

Abiturentlassung am Mauritius-Gymnasium

72 Abiturientinnen und Abiturienten haben ihre Reifeprüfung und eine Abiturientin hat ihr Fachabitur (schulischer Teil) unter dem Vorsitz von Schulleiter Oberstudiendirektor Franz-Josef Drüppel am Bürener Mauritius-Gymnasium bestanden. Bei einer feierlichen Verabschiedung der Abiturientia 2021 im Binnenhof der Schule am 25. Juni konnten alle ihr Abiturzeugnis entgegennehmen.

Hier die Abiturientinnen und Abiturienten:

  • Dima Al Maaz (Barkhausen)
  • Delia Balzer (Steinhausen)
  • Aaron Bandorski (Haaren)
  • Benjamin Bauß (Haaren)
  • Joel Bentil (Bleiwäsche)
  • Liane Berg (Salzkotten)
  • Tami Li Biermann (Brenken)
  • Tom Böing (Steinhausen)
  • Doreen Derksen (Niederntudorf)
  • Patrick Dettelbach (Büren)
  • Marius Dürkes (Husen)
  • Vivian Fabis (Niederntudorf)
  • Nico Fiege (Bleiwäsche)
  • Sophia Finke (Helmern)
  • Melissa Finke (Helmern)
  • Finja Franke (Haaren)
  • Fatima Gadzhieva (Büren)
  • Sara Geier (Niederntudorf)
  • Luca Geiger (Weine)
  • Adrianna Glibowska (Büren)
  • Marie Gloede (Husen)
  • Patrick Gödde (Büren)
  • Sammy Gödde (Steinhausen)
  • Luis Göddecke (Bleiwäsche)
  • Lara Grote (Fachabitur) (Büren)
  • David Güntner (Oberntudorf)
  • Robin Hammerschmidt (Fürstenberg)
  • Antje Harff (Fürstenberg)
  • Iliana-Zoi Hegers (Bad Wünnenberg)
  • Raphael Herzberger (Alme)
  • Alina Holzer (Weiberg)
  • Janka Just (Steinhausen)
  • Paula Kaiser (Büren)
  • Eske Laurens Kalwa (Büren)
  • Marvin Kemper (Wewelsburg)
  • Tjasse Kersting (Bleiwäsche)
  • Celina Klauser (Fürstenberg)
  • Malte Kloß (Fürstenberg)
  • Anna Krätzig (Bad Wünnenberg)
  • Charlotte Kröger (Alme)
  • Annamaria Kruse (Brenken)
  • Thilo-Dietrich Kühlwind (Eringerfeld)
  • Luca Noel Mazurek (Büren)
  • Björn Meier (Ahden)
  • Hanna Mersch (Haaren)
  • Elias Müntefering (Büren)
  • Arthur Narciso Schlüter (Büren)
  • Fatima Naseri (Hövelhof)
  • Mehrnoosh Naseri (Hövelhof)
  • Kirsten Peters (Helmern)
  • Daniel Reichel Escobar (Büren)
  • Viktoria Roeren (Niederntudorf)
  • Wynona Rubow (Helmern)
  • Torben Salmen (Steinhausen)
  • Paula Sauerbier (Büren)
  • Jana Schäfers (Haaren)
  • Nico Schatz (Helmern)
  • Alexander Schierling (Brenken)
  • Tabea Schlüter (Steinhausen)
  • Alexander Schmidt (Alme)
  • Alexander Schmitz (Büren)
  • Sina Schulte (Steinhausen)
  • Lena Siedhoff (Steinhausen)
  • Janik Stelte-Lüke (Wewelsburg)
  • Anna Stennes (Niederntudorf)
  • Niklas Vahle (Büren)
  • Fabiana Valentina von Nolcken (Haaren)
  • Theresa von Rüden (Fürstenberg)
  • Jannik Voß (Büren)
  • Pia Wächter (Helmern)
  • Melanie Wall (Weiberg)
  • Lucie Walter (Steinhausen)
  • Fabian Zimmerling (Atteln)

Jahrgangsbeste ist Paula Sauerbier aus Büren. Wir gratulieren sehr, sehr herzlich!


Verabschiedung des Schulleiters OStD Franz-Josef Drüppel 

OStD Franz-Josef Drüppel, der 4 Jahre lang das Mauritius-Gymnasium sehr erfolgreich leitete, wurde am 31.06. 2021 in den Ruhestand verabschiedet. Das Bild zeigt ihn in der Mitte in Begleitung von Claudia Wilmes (stellvertr. Schulleiterin) und Landrat Christoph Rüther (rechts). Foto: Johannes Büttner.

Frau Studiendirektorin Hilla Jürgensmeier-Schlüter ist mit Wirkung zum 01. August 2021 zur kommissarischen Schulleiterin bestellt worden. Sie übernimmt somit das Amt von Herrn Oberstudiendirektor Franz-Josef Drüppel, der zeitgleich in den wohlverdienten Ruhestand eintritt. Bereits an dieser Stelle schon unseren ausdrücklichen und anerkennenden Dank für seinen außerordentlichen Einsatz und seine nachhaltige Prägung des Leitbildes unserer Schule. Der Mauritius-Gymnasium e.V. ist sehr dankbar, dass in wahrlich für alle sehr herausfordernden Zeiten der Corona Pandemie eine adäquate Nachfolge gefunden werden konnte.

Frau Jürgensmeier-Schlüter, die in Weine zusammen mit ihrem Mann und ihrem Sohn wohnt, ist seit 2007 Lehrkraft am Mauritius-Gymnasium. Vorher war sie nach dem Abschluss ihres Zweiten Staatsexamens (1999) bis 2001 Mitarbeiterin bei der Firma HEGGEMANN AG in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Vertrieb, bevor sie für 3 Jahre in die USA ging und in Fort Lauderdale (Florida) Marketing Director bei Keith Webster, RE/MAX Consultants Realty war. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland übte sie bis 2007 die Aufgabe der Assistentin der Geschäftsführung bei der Firma HEGGEMANN AG (Schwerpunkte: Personalplanung- und Entwicklung) aus. Daraufhin wechselte sie in den Schuldienst, wurde 2014 zur Oberstudienrätin (Schwerpunkt: Betreuung der Homepage) befördert und 2018 zur Studiendirektorin mit dem Aufgabenschwerpunkt "Mittelstufenkoordination" ernannt.


Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und blicken mit großer Zuversicht in die Zukunft unserer Schule! 




Der VEM hat derzeit 1.229 Mitglieder! Unsere Datei hat 5.075 Namen von Ehemaligen erfasst. Es wäre sehr schön, wenn auch vom Abi-Jahrgang 2021 möglichst viele in den Verein eintreten könnten.

Die Aufschlüsselung nach Jahrgängen findet sich unter: "Über uns".


m Zusammenwirken mit dem Mauritius-Gymnasium, dem Heimatverein Büren, sowie den Schauspielern und Theaterpädagogen Stephan Rumphorst (Abi 1991) und Christoph Rabeneck (Abi 2012) planen wir eine Theateraufführung im Sommer 2022. Dazu hier ein erster Projektentwurf:

"Moritz von Büren - Wohltäter und Visionär oder Instrument der Jesuiten und Befürworter der Hexenprozesse?"

Dem Erbe dieser schillernden und umstrittenen Persönlichkeit verdankt Büren zwei seiner stattlichsten Gebäude: die Immaculata-Kirche und das heutige Mauritius-Gymnasium.

Dies soll Anlass für rund 30 Schüler*Innen sein, in einer theatralischen Zeitreise Moritz von Büren und den Zeitgeist der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts auf einer Bühne lebendig werden zu lassen:

In einer turbulenten Zeit, in der Fürsten aus politischen Gründen die Glaubensrichtungen wechseln wir andere ihre Hemden, treffen wir dabei auf den viel zu früh versterbenden calvinistischen Vater und die zurückbleibende überforderte Mutter, die sich in den Katholizismus flüchtet, um sich im Fürstbistum Paderborn sicher zu fühlen. Wir verfolgen das Aufwachsen und die Erziehung des jungen Moritz, begleiten ihn auf seiner GranTour, der damals üblichen Kavaliersreise, die ihn an die Höfe nach Frankreich, Spanien, England und Rom führt, durchleben aus seiner Position heraus die Wirren des 30jährigen Krieges, seinen Aufstieg zum Präsidenten des Reichskammergerichts in Speyer, seine Freundschaft mit Balthasar Bönnighausen und schließlich seinen Versuch, ein echter Jesuit zu werden. Dabei können geschichtliche Fakten auf phantasievolle Ausschmückung treffen, um den Zeitgeist jener Epoche lebendig werden zu lassen. So begegnet Moritz vielleicht im 30jährigen Krieg Grimmelshausens Courasche oder trifft in London auf verbliebene Schauspieler der Shakespeare-Truppe, er könnte heftige Dispute mit dem in Paderborn wirkenden Jesuiten Friedrich von Spee führen oder in Paris mit Isabella von Spanien flanieren.

Das Projekt richtet sich als 'lebendiger' Geschichtsunterricht an freiwillige Schüler*Innen des Mauritius-Gymnasiums, die einen Teil ihrer Oster- und Sommerferien dafür opfern. Darüber hinaus natürlich in späterer Aufführung im Innenhof der Schule an die Bürger*Innen der Stadt und des Kreises.

Neben Christoph Rabeneck (Abi 2012 / Schauspielstudium in Hamburg, jetzt im Erstengagement am Landestheater Eisenach) konnte Stephan Rumphorst, Autor, Schauspieler und Regisseur (u.a. Staatstheater Wiesbaden, Landestheater Eisenach) und ebenfalls ehemaliger Schüler des Gymnasiums (Abi 1991) für dieses Projekt gewonnen werden. 2019 gestaltetet er ein ähnliches Theater-Zeitreise-Projekt zum 250.Geburtstag von Alexander von Humboldt mit der Deutschen Schule in Guatemala City.

Im Zusammenhang mit der Aufführung des Theaterstücks "Moritz von Büren" planen wir auch ein Ehemaligentreffen, das dann voraussichtlich im August 2022 stattfinden soll. Näheres dazu in Kürze! 



Die Mitgliederversammlung musste leider ausfallen!

Die Mitgliederversammlung, die für den 15. 11. 2020  in Büren angesetzt worden war, musste leider aufgrund der Maßnahmen der Bundesregierung und der Länder ausfallen. Als neuer Termin ist der 07. 11. 2021 anvisiert. Auf der Tagesordnung stehen dann auch Vorstandswahlen.

Jakobsweg - Wanderung 2021

Auch 2021 (im September) soll die Wanderung auf dem Schweizer Jakobsweg fortgesetzt werden; dabei ist die Etappe Interlaken bis Fribourg in Planung! Der Termin steht schon fest: 19.-25.9.2021. Leider ist die Wanderung bereits ausgebucht. (Es haben sich 18 Ehemalige angemeldet) 

Wir waren wieder auf dem Schweizer Jakobsweg unterwegs ... dieses Mal von Brunnen am Vierwaldstättersee bis nach Interlaken im Berner Oberland 

Das Bild zeigt die Gruppe vor der Einsiedelei von Bruder Klaus in Flüeli.

Trotz Corona haben sich dieses Jahr vom 24.-30.08. erneut 17 Mitglieder des "Vereins ehemaliger Mauritianer" auf den Weg gemacht, eine neue Etappe des Jakobsweges zu bewältigen. Die diesjährige Strecke zog sich ca. 125 km von Brunnen am Vierwaldstättersee bis Interlaken im Berner Oberland durch die atemberaubende Gebirgslandschaft der Zentralschweiz.

Mit dem langfristigen Bestimmungsort Santiago de Compostela im Hinterkopf, war von Tag zu Tag aber vor allem der Weg selbst das Ziel. Durch verschiedene Impulse in den unterschiedlichen Kirchen und Kapellen konnte jeder von uns in sich gehen und das Erlebnis als Ganzes wert schätzen. 

Mit vielen neuen Eindrücken freuen wir uns auf das Teilstück Interlaken bis Fribourg (CH), das im kommenden Jahr vor uns liegt.

Rebecca Sadowski

Langjährige Lehrkräfte in den Ruhestand verabschiedet

Am 25. Juni 2020 wurden 5 langjährige, verdienten Lehrkräfte des Mauritius-Gymnasiums in den Ruhestand versetzt. 

Auf dem Foto sind von vorne nach hinten zu erkennen: Werner Schmidt (Deutsch, kath. Religion, prakt. Philosophie, Geschäftsführer VEM), Christa Gabriel (Englisch, Sport) und Gaby Behrens-Jochmaring (Englisch, Französisch). Ebenso sind im Hintergrund zu erkennen: Dr. Christoph Deneke (Vors. des Trägervereins) und Franz-Josef Drüppel (Direktor des Mauritius-Gymnasiums). 

Nicht auf dem Foto: Eva-Maria Werneke (Englisch, Sport) und Gebhard Brüggemann (Mathe/Erdkunde).  

Mauritius-Abend 2021 

Der Mauritius-Abend 2021 (mit dem Referenten Rüdiger Bohnsack, Abi 1989) muss auf das Frühjahr 2022 verschoben werden.  


Verein ehem. Mauritianer e.V.

Verein ehemaliger Mauritianer e.V.

Burgstr. 2

33142 Büren

02951/98980 oder 02958/404 (Geschäftsführer)

kontakt@mauritianer.de

    vem_bueren