Aktuelles

Was gibt´s Neues?

Neuigkeiten aus dem Kreis der Ehemaligen

!!!Top-News: VEM jetzt auch auf Instagram. Schaut vorbei und hinterlasst gerne ein paar Likes unter: vem_bueren. Wir freuen uns auf euch...!!!

Wir trauern...

Am 7. August 2020 verstarb Joachim Finke (Abi 1985) nach langer, schwerer Krankheit. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Leiter der Volksbank-Paderborn-Filiale in Büren war er lange Zeit in leitender Rolle kommunalpolitisch tätig und über Jahre Fraktionsvorsitzender der Bürener CDU. 

Am 1.9.2020 verstarb Pater Bernd Pehle (Abi 1961), Afrikamissionar und Weißer Vater, der sich eng dem Mauritius-Gynmnasium verbunden fühlte und seine Schulstadt oft besuchte.  

Unsere nächste Mitgliederversammlung wird nicht am 15.11.2020 im Hotel "Kretzer" in Büren (ab 11 Uhr) stattfinden.  Die Versammlung muss aufgrund der aktuellen Lage auf 2021 verschoben werden.

Der nächste Mauritius-Abend findet aufgrund der aktuellen Lage erst im Frühjahr 2021 statt. Geplant ist er für den 5.3.2021.


Andreas Werner (Abi 2017) schloss als Bester Deutschlands seine Gesellenprüfung zum Bestatter ab. Er wird anschließend auch weiterhin für das Bestattungshaus Sauerbier arbeiten und strebt als nächstes die Meisterprüfung an. Andi Werner gehört auch zum erweiterten Vorstand des VEM.

In Kürze erscheinen weitere Infos aus dem Kreis der Ehemaligen.

VEM-Wanderung auf dem Jakobsweg 2020

Das Bild zeigt einen Teil der Gruppe auf dem Weg vom Brünig-Pass nach Brienz.

VEM-Wanderung auf dem Jakobsweg 2020 

Wir waren mit 17 ehemaligen Mauritianern wieder auf dem dem Jakobsweg in der Schweiz unterwegs - dieses Mal von Brunnen am Vierwaldstättersee bis nach Interlaken!

Die Wanderung erfolgte vom 24.-30.8.2020.


Die Stationen waren dieses Mal:

  • Brunnen (Vierwaldstättersee), Kloster Ingenbohl)
  • Übersetzung mit dem Schiff über den Vierwaldstätterseee zur Anlegestelle Treib
  • Strohlager auf einem Bauernhof in der Nähe von Stans  
  • Haus Bethanien bei Flüeli
  • Sarnersee und Lungerersee
  • Brünig - Pass (ca. 1.000 m)
  • Brienz am Brienzer See
  • Interlaken (Zentralschweiz) 

Der Weg führte durch eine grandiose Gebirgslandschaft - vorbei an Seen, durch sanfte Hügel, aber auch einige heftigere Anstiege waren zu bewältigen. Insgesamt waren es 125 km, die zu bewältigen waren. Das Wetter war super, bis auf den letzten Tag, sodass wir die Strecke am Brienzer See im Regen absolvieren mussten. 

Die Wanderung soll auch im September 2021 fortgesetzt werden! Dann steht das Teilstück Interlaken - Fribourg (CH) auf dem Programm.